INTERIOR | WOHN-BAD oder HOME-SPA, Einblicke in unser Bad

Das Bad - hier starten und beenden wir unsere Tage und deshalb finde ich es absolut wichtig, dass man sich auch in diesem Raum rund um wohl fühlt.


Entschleunigung, Entspannung, Wohlgefühl und Ruhe - hier möchte man abschalten und die Welt um sich herum ein klein wenig außen vor lassen oder auch mal ganz vergessen. 



Längst ist das Bad nicht mehr die kleine geflieste Nasszelle ohne Fenster, die ich noch aus meiner Kindheit kenne. Ich erinnere mich noch an ein hellblau gekacheltes Mini-Bad mit Sitzbadewanne. Es gab ein winziges Fenster über dem WC und außer einem Spiegel- und Unterbeckenschrank keinen weiteren Stauraum oder auch nur irgendeinen Platz für Dekoration. Alles war einfach nur funktional.



Heute ist das zum Glück nicht mehr zwangsläufig so, denn nach und nach sind Kerzen, Bilder, Pflanzen, Teppiche und dekorative Elemente in Bäder eingezogen. Auch haben sich ganzheitlich geflieste Bäder in Neu- oder Umbauten verabschiedet und wurden von alternativen Wand- und Bodenbeläge mit hoher Wasserfestigkeit abgelöst. Und so hat sich das Bad im Laufe der Zeit mehr und mehr zum Wohn-Bad oder Home-Spa entwickelt, in dem man gerne seine Zeit verbringt.



Unser Bad ist sehr groß und hat glücklicherweise auch große Fenster, die viel Licht herein lassen. Aus der Not und in einer schnell-Schuss-Aktion geboren, haben wir unser Bad nur teilweise gefliest und die gesamte Lauffläche im bereits vorhanden Laminat belassen. Das unterstreicht den wohnlichen Charakter natürlich sehr und ich bin froh, dass wir es so gemacht haben.


Die Farben in unserem Bad beschränken sich auf dunkelgrau (Fliesen), Holz (Laminatboden) und Weiß (Wände und Keramik) und dementsprechend habe ich auch die Einrichtung und Dekoration gestaltet. So entsteht ein harmonischer und ruhiger Gesamteindruck, der mir in diesem Raum sehr willkommen ist.

Und wie sieht es in euren Bädern aus?

Liebste Grüße,
Rahel