Pages

Freitag, 6. Oktober 2017

MONDAY manufactory | Schöne Wohnaccessoires aus Liebe zu Design, Handwerk und Nachhaltigkeit

Enthält Werbung für MONDAY manufactory*

Neulich auf dem Weiberkram Flohmarkt: Ich schlendere so durch die Reihen und schaue mir die Stände an. Bei einem kleinen, feinen Stand bleibt mein Blick hängen. Im Angebot: Wunderschön bedruckte Kissen aus Leinen und fein gefärbte Servietten im nordisch schlichten Stil. Alles "conscious crafts", also nachhaltig produziert und von Hand hergestellt - unter dem Label MONDAY manufactury*.

Schnell kam ich mit den beiden süßen Mädels am Stand ins Gespräch und schon kurze Zeit später war klar, wir machen da eine Blog-Kooperation raus! Gesagt, getan. In meinem letzten Post hattet ihr sogar schon die Gelegenheit, etwas Tolles von MONDAY manufactory* zu gewinnen, da es die Waren noch gar nicht zu kaufen gab.


Aber seit dem 04.10.2017 ist es nun soweit! Der ONLINE SHOP von MONDAY manufactory* hat geöffnet und ihr könnt und dürft und müsst nach Herzenslust shoppen! Die Eröffnung feiern wir mit einem super tollen Gutschein Code, den ihr von mir noch bekommt, aber erst möchte ich euch noch ein wenig über MONDAY manufatory* berichten, da mir das Konzept wirklich am Herzen liegt.

MONDAY manufactory* sind Anna & Franzi, zwei Schwestern aus Bielefeld. Anna hat bereits im Ingenieurstudium in Paderborn ihre Leidenschaft fürs Siebdrucken und Nähen entdeckt. Franzi hat es nach ihrem BWL Studium in Berlin sogar bis nach Schweden verschlagen, um hier ihre Leidenschaft für Design und Kreativität weiter zu vertiefen. Als Franzi nach ihrem Designstudium mit ganz viel Inspiration und praktischen Designkenntnissen nach Hause kam, haben sich die Schwestern Anfang 2017 entschlossen, aus dieser Liebe zu Design, Handwerk und Nachhaltigkeit das Label MONDAY manufactory* zu gründen. Mit ihren Produkten wollen sie nicht nur dein Zuhause ein wenig schöner und gemütlicher machen, sondern auch zeigen, dass sich Nachhaltigkeit und skandinavische Ästhetik auf's Schönste vereinen lassen.

 

MONDAY manufactury* designt, druckt und näht alle Produkte per Hand im kleinen Studio in Bielefeld. Mit ihren einzigartigen Siebdruck Designs verleihen sie den Resten der Textilindustrie ein neues Leben, ohne die Umwelt zu schädigen. Da vor allem Reststücken verarbeitet werden, sind die Stoffe oft stark limitiert - also sollte man schnell zugreifen!


Aber: MONDAY manufactory* verschönert nicht nur dein Wohnzimmer, sondern auch deinen Tisch! Mit ihren handgefärbten Bio-Leinenstoffen geben sie dem Zero Waste Prinzip eine neue Bedeutung: Für die wunderschönen Leinenservietten holt MONDAY manufactory* die natürlichen Pigmente aus Pflanzen und Gemüseresten, wie z.B. Avocado und schwarzen Bohnen. Mit der Anwendung von traditionellen Shibori Färbetechniken werden daraus einzigartige Leinenservietten. 



Wie kommen eigentlich die schönen Siebdruck Produkte zustande? Auf jeden Fall mit ganz viel Liebe! Zuerst werden die Designs von MONDAY manufactory* handgemalt, eingescannt und in Muster umgewandelt. Dann geht's ans Siebdrucken. Das Sieb wird mit dem Design belichtet und ist nun fertig zum Drucken. Mit nicht-toxischer, nachhaltiger GOTS Farbe werden die Designs per Hand auf den Stoff gedruckt. Zuletzt wird sich an die Nähmaschine gesetzt, um die so bedruckten Stoffe in wunderschöne Kissen und andere Produkte zu verwandeln. Auch besondere Wünsche oder ein individualisiertes Produkt sind Möglich! MONDAY manufactory* freut sich über deine Anfrage! 

Zur Feier der Eröffnung des Online Shops von MONDAY manufactory* darf ich euch exklusiv 20% Rabatt anbieten, den ihr mit dem Gutschein Code HIMMELSSTUECK20 erhaltet. Der Code ist bis einschließlich  22.10.2017 gültig.


Moment beinhaltet das Sortiment schon eine kleine und feine Auswahl an handgefertigten Produkten, die stetig erweitert wird. Die tollen Servietten aus meiner Verlosung kommen z. B. noch an diesem Wochenende in den Shop. Also schaut unbedingt im Online Shop von MONDAY manufactory* vorbei. Weihnachten steht ja auch bald wieder vor der Tür ... 

An Anna und Franzi von MONDAY manufactory* sende ich noch einmal ein ganz herzliches Dankeschön!!! Es war eine sehr schöne Zusammenarbeit und mir eine große Freude!


 *Kooperationspartner


Montag, 18. September 2017

DEKORATION | Verlosung und Inspiration für eine herbstliche Tischdekoration

Enthält Werbung für Monday Manufactory - conscious crafts*

Man kann es nicht übersehen, der Herbst ist da! Von den dunkler werdenden Farben habe ich mich zu einer kleinen herbstlichen Tischdekoration inspirieren lassen.


Als Basis dient mir eine dunkle Platte, man kann aber auch eine dunkle Tischdecke verwenden. Ich mag den dunklen Untergrund, denn darauf kommt das Geschirr von House Doctor und Broste Copenhagen so schön zur Geltung.


Dazu habe ich wieder mein goldenes Besteck von House Doctor arrangiert, weil es so schön im Kontrast zu dem natürlichen Weinrot der Erikazweige steht.


Abgerundet wird das Ganze wieder durch eine Leinenserviette - von der ihr ein Set weiter unten gewinnen könnt (!)- diesmal in zartem Grau. Wenn man jetzt noch Kerzenlicht dazu stellt, ergibt es eine schöne herbstliche Stimmung. Und ganz ohne großen Aufwand oder Kosten, so mag ich es am Liebsten!


Aber noch einmal zu den Leinenservietten. Ich freue mich sehr, dass ich euch schon einmal einen kleinen Einblick in die wunderbaren Produkte von Monday Manufactory - conscious crafts* geben kann, denn die in liebevoller Handarbeit produzierten Produkte gibt es derzeit noch gar nicht zu kaufen.


Daher bin ich ganz aus dem Häuschen, dass ich hier ein paar der wunderschönen Leinenservietten für euch verlosen darf. Mehr über Monday Manufactory* gibt es ganz bald hier im Blog, ihr dürft gespannt bleiben!


Jetzt aber zur Verlosung! Ihr könnt dieses super schöne Set Leinenservietten gewinnen. Das Set besteht aus zwei Servietten in hellem Grau, die handgefärbt wurden und ein ganz zartes Shibori Muster haben.


Alles was ihr tun müsst ist, mir einen lieben Kommentar unter diesem Blogpost zu hinterlassen.

Teilnahmebedingungen:
Die Verlosung gilt nur innerhalb Deutschlands, Österreichs und der Schweiz. Teilnahmeberechtigt sind volljährige, natürliche Personen. Eine mehrfache Teilnahme ist nicht möglich und der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden. Die Auslosung des Gewinns findet unter Zeugen statt, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Verlosung startet sofort und endet am 30.09.2017. Die Bekanntgabe des Gewinners / der Gewinnerin erfolgt hier auf dem Blog. Sollte sich der Gewinner / die Gewinnerin nicht innerhalb von 10 Tagen melden, wird neu ausgelost.

Wer mag, darf das letzte Bild gerne mit auf seinen Blog nehmen und dort zu mir verlinken. So könnt ihr euren Lesern auch eine Freude bereiten.

Euch wünsche euch allen viel Glück und drücke euch die Daumen!

**** Der Gewinn wurde ausgelost! ****

Über die schönen Servietten darf sich Biggiausdemnorden freuen! Herzlichen Glückwunsch! 

Montag, 4. September 2017

INTERIOR | Traumhaft schlafen in unserem neuen Boxspringbett

Es ist wirklich wahr! Seit Jahren wollte ich schon ein neues Bett haben. Unser altes Wasserbett konnte ich einfach nicht mehr sehen - und viel wichtiger - ich konnte nicht mehr gut darauf schlafen. Jeden Morgen wachte ich gerädert und verspannt auf. Dazu noch die ganze Arbeit mit dem Saubermachen und irgendwie wurde mir das alles zu viel und überhaupt. Also - nach jahrelanger Überzeugungsarbeit bekam ich endlich das OK für ein neues Bett.


Nix wie los zum Möbelhaus und nach einem neuen Bett geschaut. Auf jeden Fall sollte es ein Boxspringbett sein! Du meine Güte, gibt es da eine riesen Auswahl! Fast wäre ich überfordert gewesen ... fast! Ich habe mir im Geschäft direkt einen kompetenten Berater an die Seite geholt und mir Zeit gelassen. Information ist unheimlich wichtig, denn bei Betten kann man doch viel falsch machen.



Am Ende habe ich eine ganz pragmatische Wahl getroffen und auf schlichtes, zeitloses Design in gedeckten Farben und sehr gute Qualität gesetzt. Machen wir uns nichts vor, ein Boxspringbett hat schon so seinen Preis. Aber der lohnt sich, wenn man auf Langlebigkeit setzt. Von den günstigen Angeboten ist wirklich abzuraten, denn dann kann man in ein paar Jahren gleich wieder ein neues Bett anschaffen. Und genau das wollte ich nicht. Die nächsten 10 Jahre sollte das neue Bett schon für einen guten Schlaf sorgen.



Und das tut es. Wir haben seit Jahren (!) - ernsthaft und ungelogen - nicht mehr so gut und entspannt geschlafen. Keine Verspannungen mehr, keine Schmerzen beim Aufwachen, einfach nur entspannt wach werden. Ich gebe zu, das Aufstehen an sich fällt mir immer noch schwer. Weil ich viel lieber liegen bleiben würde!

Wir lieben unser neues Bett und jeden Abend freue ich mich, wenn ich mich wieder einkuscheln kann. Über neue Nachtischschränke, Vorleger und Bilder denke ich noch nach. Aber da brauche ich wieder so meine Zeit für.

Noch ein kleiner Tipp: Ich habe mir die Leinenbettwäsche von H&M Home gegönnt. Die ist super und dieses Mal eine günstige Alternative!

Und wie schlaft ihr so?

Mittwoch, 23. August 2017

INTERIOR | Neues im Wohnzimmer - es wird heller mit neuer Bilderwand und natürlicher Dekoration

Yeah - hier kommt der zweite Teil unserer Neuheiten aus dem Wohnzimmer! Anfang August hatte ich euch in diesem Post ja schon unseren neuen Couchtisch und den neuen Teppich vorgestellt, die jetzt die Sofaecke verschönern. Jetzt zeige ich euch meine Lieblingsecke, in der sich auch etwas getan hat.


Neu hinzu gekommen ist nun die Bilderwand über der Rekamiere. Wer erinnert sich noch an das große Bild, welches hier vorher hing? Ich konnte mich wirklich schlecht davon trennen, weil soviele Erinnerungen daran hingen, aber das Wohnzimmer gewinnt nun ungemein durch die neuen Bilder an der Wand. Sie machen es noch viel heller und wirken mit der sonstigen Einrichtung nun richtig harmonisch. Die Bilder an sich sind nicht neu, ich habe sie nur aus anderen Räumen zusammen getragen und hier nun neu arrangiert.



Sieht die Monstera nicht einfach super gigantisch aus? Ich liebe diese Pflanze und überhaupt sind Pflanzen für mich zu einem wichtigen Gestaltungselement geworden.

Insgesamt ist die Dekoration im Wohnzimmer jetzt noch einmal heller und freundlicher. Dazu tragen auch ein paar neue Kissen und Teppiche in verschiedene Texturen bei. Es finden sich Leinen, Samt, Fell und flauschige Baumwolle. Das dunkle Holzregal habe ich fast ausschließlich mit weißer Keramik oder weißem Porzellan bestückt, ergänzt durch einige helle Korb- oder Holzelemente. Dieser Deko-Stil zieht sich nun durch alle Ecken im Wohnzimmer.




Kurz gesagt, habe ich mich nun auf eine Farbpalette von Weiß, Sand und Beige beschränkt. Die wenigen dunkleren Elemente wie das Sofa in Taupe oder die Regale aus dunklem Holz bieten so einen schönen Kontrast und kommen erst richtig zur Geltung. Früher dachte ich immer, dass man dunkles Holz mit dunklen Tönen kombinieren müsste, also mit Braun, Grau oder sogar Orange. Dann habe ich mit Farbe experimentiert und endete doch mit dem Stil, der eigentlich schon von vorneherein auf der Hand lag: Dunkles mit Hellem kombinieren und in der Farbpalette bleiben.




Den letzten Hinweis dazu bekam ich übrigens aus Wohnzeitschriften, die ich mir aus Spanien mitgebracht hatte. Dort wird sehr viel mit Holz, Korb, Weiß und Sandtönen dekoriert. Oder man geht richtig in Farbe auf. Da mich aber der helle, monochrome Wohnstil mit Ethno Elementen schon immer - und immer wieder - angesprochen hat, bleibe ich einfach dabei und hole mir lieber ein wenig Urlaubsgefühl in die Wohnung.

Jetzt habe ich das Gefühl, dass ich mit unserem Wohnzimmer - so wie es ist - endlich im Reinen bin. 


Meine Einrichtungs-Tipps für euch:
  • Nehmt euch Zeit zum Einrichten.
  • Lasst euch von dem inspirieren, was euch immer wieder auffällt und gefällt.
  • Macht euch unabhängig von Trends.
  • Entfernt, was euch stört. Vielleicht wirkt es in einem anderem Raum viel besser
Hat euer Zuhause auch verschiedene Entwicklungsstadien durchgemacht? Oder bleibt immer alles, wie es ist? Erzählt doch mal, ich freue mich über eure Berichte!



Freitag, 18. August 2017

DEKORATION | Hyggeliges Styling - Inspiration & Moodboard

In Kooperation mit Wayfair*

Ich finde ja, dass es nicht viel braucht, um ein gemütliches - heute sagt man ja auch "hyggeliges" -  Eckchen im Wohnzimmer oder einem anderen Raum einzurichten.


Als Basis sehe ich ein schönes Sofa mit passendem Couchtisch. Dazu ein hübscher Teppich, ein paar schöne Wohntextilien wie z. B. Kissen und Decken und ein paar kleine Accessoires, die das Ambiente ein wenig abrunden.



So habe ich auch die Schlafcouch in unserem Gästezimmer arrangiert. Mir gefällt es so sehr gut und ich finde es sehr "hygge". Aber genau so gut würden mir auch die Dinge auf dem Moodboard, welches ich für euch in Kooperation mit Wayfair* erstellt habe, gefallen.

Was meint ihr? Gefallen euch der Style und das Moodboard?

Einzelsofa runder 
Couchtisch als Set Tagesdecke mit Fransen
3-Sitzer Einzelsofa Ulla
Erkläre dein Wohnzimmer zu deiner Wohnfühlzone mit einem bequemen
Center Piece. Hier relaxt und entspannst du am Liebsten.
2-tlg. Couchtisch-Set
Round

Warum nicht gleich die Couchtische im Set kaufen? Sie bieten eine schöne
Bühne für Dekoration und Lieblingsstücke. Zusammen oder getrennt sind sie
immer eine tolle Styling-Idee.
Kuschel- & Tagesdecke SW-
Zen

Eine kuschelige Decke, die dich an kalten Tagen warm umhüllt und auch sonst
ein schöner Hingucker ist. Zudem eignet sie sich auch gut als Stylingpartner
für dein Interior.
Zierkissenbezug handgemachtes Korb-
Set Handgewebter Teppich 
Marrakesch
Zierkissenhülle Artisan Pop
Wie kannst du schnell und günstig deinem Wohnraum einen neuen Look
verpassen? Kissen sind der ideale Styling-Partner und nicht nur auf dem Sofa
schön anzusehen.
Korb-Set Do's
Körbe sind so super vielfälltig zu nutzen. Als Übertopf für Pflanzen,
Zeitschriftenständer oder als Aufbewahrung für Kissen und Decken -
multifunktional und schön anzusehen.
Handgewebter Teppich Marrakesch
Dhurrie in Grau/Elfenbein

Ein Teppich kann viel bewirken. Er grenzt Wohnräume gekonnt voneinander
ab und eint verschiedene Stile.


*Kooperationspartner

Montag, 14. August 2017

DIY | Sommerliche Armbänder - schnell und einfach

Mögt ihr Armbänder auch so gerne wie ich? Ich liebe sie einfach! Als Einzelstücke, mehrere zusammen oder in Kombi mit Uhr. Es vergeht fast kein Tag ohne Armband. Sonst fühle ich mir irgendwie nackig ... ups ...


Und weil meine Liebe zu Armbänder so groß ist, mache ich sie auch sehr gerne selber. Heute zeige ich euch, wie ihr euch ganz schnell und einfach  (mit ein wenig Übung) ganz zauberhafte Armbänder machen könnt. Für euch, für eure Freundin, zum Verschenke - egal, sie sind immer schön!


Ihr braucht:
  • Makramee Band, mindestens 2 m in der Farbe eurer Wahl
  • einen Schmuckstein (Verbinder, gefasster Stein) eurer Wahl
  • Wo ihr das bekommt: Z. B in diesem DaWanda Shop
  • eine Schere
  • ein Maßband
  • ein Feuerzeug
Die Dicke des Bandes richtet sich nach dem Schmuckstein, den ihr euch ausgesucht habt. Das Band sollte durch die Ösen passen.

Als erstes (1) schneidet ihr euer Makramee Band in 3 Stücke zu jeweils ca. 45 cm und dann kann es losgehen.
2) Dann zieht man ein Band durch die Öse, achtet darauf, dass die Enden gleich lang sind und 3) knotet es nah an der Öse fest. Das macht ihr mit dem zweiten Makramee Band 4) an der anderen Öse genau so. Jetzt kann man schon erkennen, dass es ein Armband wird. Die Enden legt man einmal quer übereinander 5). Es ist einfacher, wenn man sie mit Masking Tape fixiert, dann rutschen sie bei der weiteren Bearbeitung nicht weg. Jetzt kommt das dritte Makramee Band an die Reihe. Mit dem wird nun der Schiebeverschluss gefertigt. Das ist ein wenig kniffelig, aber wenn man den Bogen raus hat, auch sehr einfach. Das dritte Band wird wie in Bild 6) UNTER beiden durchgezogen ich nenne das nun "die linke Seite"), bis ungefähr gleich viel Band auf jeder Seite ist. Dann wird 7) die "rechte Seite" ÜBER die Bänder gelegt. Nun wird 8) die linke Seite um das Band der rechten Seite geschlungen und UNTER allen Bänder auf die rechte Seite gezogen. 9) Fest zu ziehen! Der kleine Knoten ist nun auf der linken Seite. 


Jetzt wird das Band der linken Seite über alle Bänder gelegt und so verfahren, wie in Bild 7 - 9.
Dann ist der Knoten auf der rechten Seite, wie in Bild 11 (unten). Diese wird ca. 6x wiederholt (12), dann habt ihr euren Verschluss fast fertig.

Falls ihr euch wundert, wo Bild 10 ist ... das gibt es in meiner Nummerierung nicht ... hab ich aus versehen überspeichert ... tzhihi ...

Wenn ihr alles schön fest geknotet habt, dann könnt ihr die überstehenden Enden kurz abschneiden und mit einem Feuerzeug anflämmen. So verschmelzen die Enden mit den Knoten und alles ist fest (Bild 13). Der Schiebeverschluss ist nun fertig. Jetzt könnt ihr noch die Enden des Armbandes verknoten und kurz anflämmen und FERTIG ist euer Armbändchen!


Es ist eigentlich ganz leicht, aber ich habe auch erst einmal ein wenig Übung gebracht. Dabei haben mir Youtube Videos super geholfen. Dieses hier ist ganz hilfreich, wenn ihr den Verschlussknoten noch einmal ansehen wollt.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Wer es einfacher oder schneller mag, kann die Armbänder auch bei mir im Shop kaufen => HIER!






Montag, 7. August 2017

INTERIOR | Neuheiten im Wohnzimmer - es wird heller mit neuem Couchtisch und Teppich

Enthält Werbung für Notoria*

Ja! Ich bin zurück aus dem Urlaub! Vielleicht hat der Eine oder die Andere meine IG Story verfolgt und gesehen, dass wir einen wirklich schönen Urlaub auf Mallorca hatten. Hach, also ich könnte direkt schon wieder ... Aber nix da, jetzt gibt es mal wieder ein wenig Blog Content!

Schon lange vor unserem Urlaub, hatte ich angefangen, unser Wohnzimmer ein wenig zu verändern. Manche von euch wissen, dass es mir wegen dem vielen dunklem Holz von Regalen und Couchtisch oft zu dunkel war. Aber manche Dinge brauchen eben Zeit und so haben die neuesten Veränderungen auch etwas Zeit gebraucht.


Der Gedanke für einen neuen Couchtisch kam mir ganz spontan bereits Anfang des Jahres. Dann begann die Suche, ich hatte nämlich genaue Vorstellungen, wie der Tisch sein sollte. Angelehnt an meine kleinen weißen Beistelltische von Hay (Tray Table) und Zoeppritz, wollte ich einen filigranen Tisch haben. Schlicht, weiß, quadratisch, mit den gleichen Maßen wie unser bisheriger Couchtisch und bezahlbar. Wenn Frau sich etwas in den Kopf setzt ... (wer entdeckt das kleine Kuschelmädchen Lilly in den Kissen?)


Zum Glück bietet das WWW ja ausreichend Möglichkeiten für eine ausgiebige Suche und nach vielem Hin und Her wurde ich bei NOTORIA* fündig.



D. h. zuerst einmal fiel mir dieser kleine Couchtisch ins Auge. Beim genaueren Lesen stellte ich fest, dass der Tisch "handmade" ist. Und da habe ich einfach mal nachgefragt, ob man den Tisch auch in einer etwas größeren Größe bestellen könnte. Man konnte! Und ich bin total begeistert, dass mein Tisch nun einen festen Platz im Sortiment hat! Schaut mal HIER! Die Leute von NOTORIA* haben wirklich einen tollen Job gemacht und schon nach 2 Wochen stand der Tisch bei uns im Wohnzimmer. Super Qualität, tolle Verarbeitung und ganz genau so, wie ich ihn haben wollte!



Dazu kam noch ein neuer Teppich, den ich bei WestwingNow* gekauft habe. Angelehnt an den Beni Ourain Stil, habe ich den Teppich allerdings passend zum Sofa in einem Beige-Taupe-Ton gekauft. Er ist so unglaublich weich, dass man mit den Füßen quasi darin versinkt.


Ich habe ein wenig gebraucht, mich an den neuen Teppich und den neuen Couchtisch zu gewöhnen, da alles auf einmal viel heller wirkte. Aber mit den Neuheiten in unserem Wohnzimmer bin ich nun sehr glücklich und freue mich jedes Mal über den Anblick!



Gerne zeige ich euch auch noch die anderen Veränderungen, die es im Wohnzimmer gegeben hat. Ganz bald in einem anderen Blogpost, sonst wird dieser noch zu lang ...

Was sagt ihr zu den Veränderungen? Gefallen sie euch auch so gut wie Lilly und mir?

Bezugsquellen:
Couchtisch: Notoria*
Teppich: WestwingNow*

*Kooperationspartner