Pages

Mittwoch, 23. August 2017

INTERIOR | Neues im Wohnzimmer - es wird heller mit neuer Bilderwand und natürlicher Dekoration

Yeah - hier kommt der zweite Teil unserer Neuheiten aus dem Wohnzimmer! Anfang August hatte ich euch in diesem Post ja schon unseren neuen Couchtisch und den neuen Teppich vorgestellt, die jetzt die Sofaecke verschönern. Jetzt zeige ich euch meine Lieblingsecke, in der sich auch etwas getan hat.


Neu hinzu gekommen ist nun die Bilderwand über der Rekamiere. Wer erinnert sich noch an das große Bild, welches hier vorher hing? Ich konnte mich wirklich schlecht davon trennen, weil soviele Erinnerungen daran hingen, aber das Wohnzimmer gewinnt nun ungemein durch die neuen Bilder an der Wand. Sie machen es noch viel heller und wirken mit der sonstigen Einrichtung nun richtig harmonisch. Die Bilder an sich sind nicht neu, ich habe sie nur aus anderen Räumen zusammen getragen und hier nun neu arrangiert.



Sieht die Monstera nicht einfach super gigantisch aus? Ich liebe diese Pflanze und überhaupt sind Pflanzen für mich zu einem wichtigen Gestaltungselement geworden.

Insgesamt ist die Dekoration im Wohnzimmer jetzt noch einmal heller und freundlicher. Dazu tragen auch ein paar neue Kissen und Teppiche in verschiedene Texturen bei. Es finden sich Leinen, Samt, Fell und flauschige Baumwolle. Das dunkle Holzregal habe ich fast ausschließlich mit weißer Keramik oder weißem Porzellan bestückt, ergänzt durch einige helle Korb- oder Holzelemente. Dieser Deko-Stil zieht sich nun durch alle Ecken im Wohnzimmer.




Kurz gesagt, habe ich mich nun auf eine Farbpalette von Weiß, Sand und Beige beschränkt. Die wenigen dunkleren Elemente wie das Sofa in Taupe oder die Regale aus dunklem Holz bieten so einen schönen Kontrast und kommen erst richtig zur Geltung. Früher dachte ich immer, dass man dunkles Holz mit dunklen Tönen kombinieren müsste, also mit Braun, Grau oder sogar Orange. Dann habe ich mit Farbe experimentiert und endete doch mit dem Stil, der eigentlich schon von vorneherein auf der Hand lag: Dunkles mit Hellem kombinieren und in der Farbpalette bleiben.




Den letzten Hinweis dazu bekam ich übrigens aus Wohnzeitschriften, die ich mir aus Spanien mitgebracht hatte. Dort wird sehr viel mit Holz, Korb, Weiß und Sandtönen dekoriert. Oder man geht richtig in Farbe auf. Da mich aber der helle, monochrome Wohnstil mit Ethno Elementen schon immer - und immer wieder - angesprochen hat, bleibe ich einfach dabei und hole mir lieber ein wenig Urlaubsgefühl in die Wohnung.

Jetzt habe ich das Gefühl, dass ich mit unserem Wohnzimmer - so wie es ist - endlich im Reinen bin. 


Meine Einrichtungs-Tipps für euch:
  • Nehmt euch Zeit zum Einrichten.
  • Lasst euch von dem inspirieren, was euch immer wieder auffällt und gefällt.
  • Macht euch unabhängig von Trends.
  • Entfernt, was euch stört. Vielleicht wirkt es in einem anderem Raum viel besser
Hat euer Zuhause auch verschiedene Entwicklungsstadien durchgemacht? Oder bleibt immer alles, wie es ist? Erzählt doch mal, ich freue mich über eure Berichte!



Freitag, 18. August 2017

DEKORATION | Hyggeliges Styling - Inspiration & Moodboard

In Kooperation mit Wayfair*

Ich finde ja, dass es nicht viel braucht, um ein gemütliches - heute sagt man ja auch "hyggeliges" -  Eckchen im Wohnzimmer oder einem anderen Raum einzurichten.


Als Basis sehe ich ein schönes Sofa mit passendem Couchtisch. Dazu ein hübscher Teppich, ein paar schöne Wohntextilien wie z. B. Kissen und Decken und ein paar kleine Accessoires, die das Ambiente ein wenig abrunden.



So habe ich auch die Schlafcouch in unserem Gästezimmer arrangiert. Mir gefällt es so sehr gut und ich finde es sehr "hygge". Aber genau so gut würden mir auch die Dinge auf dem Moodboard, welches ich für euch in Kooperation mit Wayfair* erstellt habe, gefallen.

Was meint ihr? Gefallen euch der Style und das Moodboard?

Einzelsofa runder 
Couchtisch als Set Tagesdecke mit Fransen
3-Sitzer Einzelsofa Ulla
Erkläre dein Wohnzimmer zu deiner Wohnfühlzone mit einem bequemen
Center Piece. Hier relaxt und entspannst du am Liebsten.
2-tlg. Couchtisch-Set
Round

Warum nicht gleich die Couchtische im Set kaufen? Sie bieten eine schöne
Bühne für Dekoration und Lieblingsstücke. Zusammen oder getrennt sind sie
immer eine tolle Styling-Idee.
Kuschel- & Tagesdecke SW-
Zen

Eine kuschelige Decke, die dich an kalten Tagen warm umhüllt und auch sonst
ein schöner Hingucker ist. Zudem eignet sie sich auch gut als Stylingpartner
für dein Interior.
Zierkissenbezug handgemachtes Korb-
Set Handgewebter Teppich 
Marrakesch
Zierkissenhülle Artisan Pop
Wie kannst du schnell und günstig deinem Wohnraum einen neuen Look
verpassen? Kissen sind der ideale Styling-Partner und nicht nur auf dem Sofa
schön anzusehen.
Korb-Set Do's
Körbe sind so super vielfälltig zu nutzen. Als Übertopf für Pflanzen,
Zeitschriftenständer oder als Aufbewahrung für Kissen und Decken -
multifunktional und schön anzusehen.
Handgewebter Teppich Marrakesch
Dhurrie in Grau/Elfenbein

Ein Teppich kann viel bewirken. Er grenzt Wohnräume gekonnt voneinander
ab und eint verschiedene Stile.


*Kooperationspartner

Montag, 14. August 2017

DIY | Sommerliche Armbänder - schnell und einfach

Mögt ihr Armbänder auch so gerne wie ich? Ich liebe sie einfach! Als Einzelstücke, mehrere zusammen oder in Kombi mit Uhr. Es vergeht fast kein Tag ohne Armband. Sonst fühle ich mir irgendwie nackig ... ups ...


Und weil meine Liebe zu Armbänder so groß ist, mache ich sie auch sehr gerne selber. Heute zeige ich euch, wie ihr euch ganz schnell und einfach  (mit ein wenig Übung) ganz zauberhafte Armbänder machen könnt. Für euch, für eure Freundin, zum Verschenke - egal, sie sind immer schön!


Ihr braucht:
  • Makramee Band, mindestens 2 m in der Farbe eurer Wahl
  • einen Schmuckstein (Verbinder, gefasster Stein) eurer Wahl
  • Wo ihr das bekommt: Z. B in diesem DaWanda Shop
  • eine Schere
  • ein Maßband
  • ein Feuerzeug
Die Dicke des Bandes richtet sich nach dem Schmuckstein, den ihr euch ausgesucht habt. Das Band sollte durch die Ösen passen.

Als erstes (1) schneidet ihr euer Makramee Band in 3 Stücke zu jeweils ca. 45 cm und dann kann es losgehen.
2) Dann zieht man ein Band durch die Öse, achtet darauf, dass die Enden gleich lang sind und 3) knotet es nah an der Öse fest. Das macht ihr mit dem zweiten Makramee Band 4) an der anderen Öse genau so. Jetzt kann man schon erkennen, dass es ein Armband wird. Die Enden legt man einmal quer übereinander 5). Es ist einfacher, wenn man sie mit Masking Tape fixiert, dann rutschen sie bei der weiteren Bearbeitung nicht weg. Jetzt kommt das dritte Makramee Band an die Reihe. Mit dem wird nun der Schiebeverschluss gefertigt. Das ist ein wenig kniffelig, aber wenn man den Bogen raus hat, auch sehr einfach. Das dritte Band wird wie in Bild 6) UNTER beiden durchgezogen ich nenne das nun "die linke Seite"), bis ungefähr gleich viel Band auf jeder Seite ist. Dann wird 7) die "rechte Seite" ÜBER die Bänder gelegt. Nun wird 8) die linke Seite um das Band der rechten Seite geschlungen und UNTER allen Bänder auf die rechte Seite gezogen. 9) Fest zu ziehen! Der kleine Knoten ist nun auf der linken Seite. 


Jetzt wird das Band der linken Seite über alle Bänder gelegt und so verfahren, wie in Bild 7 - 9.
Dann ist der Knoten auf der rechten Seite, wie in Bild 11 (unten). Diese wird ca. 6x wiederholt (12), dann habt ihr euren Verschluss fast fertig.

Falls ihr euch wundert, wo Bild 10 ist ... das gibt es in meiner Nummerierung nicht ... hab ich aus versehen überspeichert ... tzhihi ...

Wenn ihr alles schön fest geknotet habt, dann könnt ihr die überstehenden Enden kurz abschneiden und mit einem Feuerzeug anflämmen. So verschmelzen die Enden mit den Knoten und alles ist fest (Bild 13). Der Schiebeverschluss ist nun fertig. Jetzt könnt ihr noch die Enden des Armbandes verknoten und kurz anflämmen und FERTIG ist euer Armbändchen!


Es ist eigentlich ganz leicht, aber ich habe auch erst einmal ein wenig Übung gebracht. Dabei haben mir Youtube Videos super geholfen. Dieses hier ist ganz hilfreich, wenn ihr den Verschlussknoten noch einmal ansehen wollt.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Wer es einfacher oder schneller mag, kann die Armbänder auch bei mir im Shop kaufen => HIER!






Montag, 7. August 2017

INTERIOR | Neuheiten im Wohnzimmer - es wird heller mit neuem Couchtisch und Teppich

Enthält Werbung für Notoria*

Ja! Ich bin zurück aus dem Urlaub! Vielleicht hat der Eine oder die Andere meine IG Story verfolgt und gesehen, dass wir einen wirklich schönen Urlaub auf Mallorca hatten. Hach, also ich könnte direkt schon wieder ... Aber nix da, jetzt gibt es mal wieder ein wenig Blog Content!

Schon lange vor unserem Urlaub, hatte ich angefangen, unser Wohnzimmer ein wenig zu verändern. Manche von euch wissen, dass es mir wegen dem vielen dunklem Holz von Regalen und Couchtisch oft zu dunkel war. Aber manche Dinge brauchen eben Zeit und so haben die neuesten Veränderungen auch etwas Zeit gebraucht.


Der Gedanke für einen neuen Couchtisch kam mir ganz spontan bereits Anfang des Jahres. Dann begann die Suche, ich hatte nämlich genaue Vorstellungen, wie der Tisch sein sollte. Angelehnt an meine kleinen weißen Beistelltische von Hay (Tray Table) und Zoeppritz, wollte ich einen filigranen Tisch haben. Schlicht, weiß, quadratisch, mit den gleichen Maßen wie unser bisheriger Couchtisch und bezahlbar. Wenn Frau sich etwas in den Kopf setzt ... (wer entdeckt das kleine Kuschelmädchen Lilly in den Kissen?)


Zum Glück bietet das WWW ja ausreichend Möglichkeiten für eine ausgiebige Suche und nach vielem Hin und Her wurde ich bei NOTORIA* fündig.



D. h. zuerst einmal fiel mir dieser kleine Couchtisch ins Auge. Beim genaueren Lesen stellte ich fest, dass der Tisch "handmade" ist. Und da habe ich einfach mal nachgefragt, ob man den Tisch auch in einer etwas größeren Größe bestellen könnte. Man konnte! Und ich bin total begeistert, dass mein Tisch nun einen festen Platz im Sortiment hat! Schaut mal HIER! Die Leute von NOTORIA* haben wirklich einen tollen Job gemacht und schon nach 2 Wochen stand der Tisch bei uns im Wohnzimmer. Super Qualität, tolle Verarbeitung und ganz genau so, wie ich ihn haben wollte!



Dazu kam noch ein neuer Teppich, den ich bei WestwingNow* gekauft habe. Angelehnt an den Beni Ourain Stil, habe ich den Teppich allerdings passend zum Sofa in einem Beige-Taupe-Ton gekauft. Er ist so unglaublich weich, dass man mit den Füßen quasi darin versinkt.


Ich habe ein wenig gebraucht, mich an den neuen Teppich und den neuen Couchtisch zu gewöhnen, da alles auf einmal viel heller wirkte. Aber mit den Neuheiten in unserem Wohnzimmer bin ich nun sehr glücklich und freue mich jedes Mal über den Anblick!



Gerne zeige ich euch auch noch die anderen Veränderungen, die es im Wohnzimmer gegeben hat. Ganz bald in einem anderen Blogpost, sonst wird dieser noch zu lang ...

Was sagt ihr zu den Veränderungen? Gefallen sie euch auch so gut wie Lilly und mir?

Bezugsquellen:
Couchtisch: Notoria*
Teppich: WestwingNow*

*Kooperationspartner

Freitag, 30. Juni 2017

LIFESTYLE | Eine Einladung zu einem Diner en Blanc in Lippstadt

Als meine beste Freundin mich im Frühjahr fragte, ob ich am 24.06. schon etwas vor hätte und mich daraufhin bat, den Abend zu reservieren, da wusste ich überhaupt nicht, was auf mich zukommt.



Wie sich herausstellte, bekam ich eine Einladung zu einem Dinner in Weiß oder auch Diner en Blanc in Lippstadt. An so einer Veranstaltung wollte ich immer schon mal teilnehmen und daher habe ich mich auch super gefreut und war sehr gespannt.


Meine Freundin hatte einen Tisch reserviert und die einzige Bedingung war: Sich komplett weiß zu kleiden und etwas zu Essen mitzubringen.



Meine Erwartungen wurden von dem schönen Ambiente noch übertroffen, denn das Diner en Blanc fand im Grünen Winkel statt. Der Grüne Winkel ist eine Parkanlage, die sich im Zentrum von Lippstadt befindet und von der Lippe und einem Schifffahrtskanal durchzogen wird. Rund herum gibt es viel Grün, Teichanlagen und Feuchtwiesen mit Wildtieren - super schön!




Unser "Damentisch" bestand aus einer illustren Runde von Freundinnen, Arbeitskolleginnen und Bekanntschaften. Manche kannten sich schon untereinander, andere trafen sich zum ersten Mal.




Wir haben so viel gelacht und hatten wirklich viel Spaß! Bzgl. dem Essen hatten wir uns vorher abgestimmt und so konnten wir aus lauter Leckereien regelrecht aus dem Vollen schöpfen.




Um uns herum waren viele andere Tische und Gruppen in Weiß, alles schön dekoriert und untermalt mit Lounge-Musik und fröhlichem Kinderlachen. Die Stimmung war super und das Ambiente richtig toll.




Leider fing es um 22 Uhr zu Regnen an und wir mussten überstürzt abbrechen. Sehr schade, da die Veranstaltung mit Kerzenlichtern in der Dämmerung nochmal so richtig schön aussah.

Das Diner en Blanc im Grünen Winkel in Lippstadt war eine super schöne Veranstaltung und ich werde nächste Jahr sehr gerne wieder mit dabei sein. Und wenn ihr mal die Chance auf ein Diner en Blanc habt, dann nehmt unbedingt teil! Die Stimmung und das Erlebnis an sich ist wirklich ganz besonderes.

An dieser Stelle noch einmal ganz lieben Dank an meine Beste für diesen wunderbaren Abend!

Und jetzt verabschiede ich mich erst einmal in eine Sommer-Urlaubs-Kreativ-Pause. Ab August habe ich dann folgende Themen für euch:
  • DIY: Zarte Armbänder für den Sommer
  • INTERIOR: Warum ich nun traumhaft schlafe - in unserem neuen Boxspringbett
  • FOOD: Köstliches Kokoseis - ohne Zucker und Milch
  • DEKORATION: Ein kleines Makeover in unserem Wohnzimmer
Habt einen schönen Juli, ich freue mich schon auf euch!